top of page

DIE FOREN 2024

Hier finden Sie die Inhalte der diesjährigen Foren. Bitte beachten Sie, dass die Foren 01 bis 05 sowie 06 bis 10 in zwei Forenrunden aufeinanderfolgen, so dass immer 5 Foren parallel stattfinden.

01

Forenrunde I um 16.00 Uhr

ARBEITSRECHT I
Silver Worker: Heute Rentner, morgen wieder im Job?

Die Baby-Boomer gehen Schritt für Schritt in Rente. Mit ihnen verlassen nicht nur dringend benötigte Arbeitskräfte das Unternehmen, sondern auch eine Menge Know-How. Wie können Firmen jetzt gegensteuern?

Der Fachkräftemangel macht es immer schwieriger, junges Personal zu finden. Da lohnt sich die Überlegung, wie man erfahrene Mitarbeiter kurz vor dem Ruhe­stand für ein paar Extra-Jahre im Betrieb gewinnen kann. In diesem Forum beleuchten Sebastian Sokolowski und Katrin Landsberg, Fachanwälte für Arbeitsrecht, die Chancen und Risiken bei der Beschäftigung von Rentnern. Dabei stehen vor allem die arbeitsrechtlichen Herausforderungen im Vordergrund. Etwa, welche Vorteile Rentner auf dem Arbeitsmarkt genießen und was bei Arbeitsverträgen mit ihnen beachtet werden muss.

AGF22_thoss.png

REFERENT Sebastian Sokolowski ist Rechtsanwalt und Fachanwalt und berät und vertritt unsere Mitgliedsunternehmen seit mehr als 15 Jahren in allen Fragen des Arbeitsrechts. Seit 2023 leitet er zudem unsere Geschäftsstelle in Celle und den dort ansässigen, neuen Verband „Unternehmer Celle“.

AGF22_thoss.png

REFERENTIN Katrin Landsberg ist Syndikusrechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht. Sie ist seit Februar 2017 bei den Arbeitgeberverbänden beschäftigt. Seit über 11 Jahren ist sie im Bereich des Arbeitsrechts tätig.

AGF22_thoss.png
AGF22_thoss.png

02

Forenrunde I um 16.00 Uhr

KOMMUNIKATION I
Arbeitgeberidentität: Wie Unternehmen ein für Fachkräfte attraktives Selbstbild aufbauen.

Mit dem Arbeitgeber ist es mitunter wie mit dem Menschen: Das Gefühl entscheidet, ob man sich sympathisch ist. Ausschlaggebend ist dafür ist ein Selbstbild, das sowohl positiv wirkt als auch grundehrlich ist. Doch wie etabliert man eine solche Identität?

Die Arbeitgeberattraktivität ist der Schlüssel für erfolgreiches Recruiting und die Bindung der Belegschaft ans Unternehmen. Dabei sind Anzeigen, Social Media & Co nur die externen Folgen. Deren Wirkung verpufft, wenn hinter ihnen keine echte und geteilte Identität liegt. Aber wie kann ein Unternehmen ein attraktives Selbstbild aufbauen? An einem Praxisbeispiel zeigen Lutz Woellert und Björn Vofrei von der Identitätsstiftung gemeinsam mit Steffen Rowold, dem ehemaligen CFO der Röchling Automotive Peine KG, wie Arbeitgeberattraktivität funktionieren kann und was es heute dafür braucht.

AGF22_thoss.png

REFERENT Lutz Woellert ist Gründer der „Identitäts­stiftung“ mit Sitz in Hannover/Berlin 

AGF22_thoss.png

REFERENT Björn Vofrei ist Gründer der „Identitäts­stiftung“ mit Sitz in Hannover/Berlin 

AGF22_thoss.png

REFERENT Steffen Rowold, ehem. CFO der Röchling SE & Co. KG

AGF22_thoss.png

MODERATORIN Isabel Link ist stellvertretende Pressesprecherin unter anderem für NiedersachsenMetall und die AGV Hannover

03

Forenrunde I um 16.00 Uhr

ARBEITSWISSENSCHAFT I + X4B
Produktionsautomatisierung: Effizienzsteigerung trotz Fachkräftemangel

Die Produktionskapazitäten erhöhen, obwohl benötigte Fachkräfte fehlen? (Teil-)Automatisierung macht’s möglich. Was Sie bei der Planung und Umsetzung beachten müssen, erfahren Sie in diesem Forum.

Ihr Unternehmen will seine Produktionskapazitäten ausweiten, doch die verfügbaren Arbeitskräfte reichen dafür nicht aus? Dann lohnt es sich, den Produktionsprozess neu zu strukturieren und auf Möglichkeiten zur Automatisierung zu prüfen. Denn dadurch werden Personalkapazitäten für andere wertschöpfende Aufgaben frei. Dr.-Ing. Maren Müller und Dipl.-Ing. Ake Kriwall vom Institut für integrierte Produktion Hannover geben Ihnen einen Einblick in die schematische Projektierung und Oliver Böhm zeigt anhand seines Betriebs, wie eine Teilautomatisierung der Produktion erfolgreich gelingen kann.

AGF22_thoss.png

REFERENTIN Dr.-Ing. Maren Müller, Leiterin Industrie am Institut für integrierte 

Produktion Hannover (IPH) 

AGF22_thoss.png

REFERENT Dipl.-Ing. Ake Kriwall, Projektingenieur am Institut für integrierte Produktion Hannover (IPH) 

AGF22_thoss.png

REFERENT Oliver Böhm, Geschäftsführer der HVS HolzVerpackungSiedenburg GmbH

AGF22_thoss.png

MODERATOR Stefan Meier, Geschäftsführer der X4B Serviceagentur für die Wirtschaft GmbH

04

Forenrunde I um 16.00 Uhr

NBANK CAPITAL UND ENTERPRISE EUROPEAN NETWORK
Partner für Finanzierung und Internationalisierung gesucht!

Gerade in schwierigen Zeiten brauchen Firmen starke Partner. Vor allem, wenn es darum geht, Liquiditätsengpässe zu überbrücken oder das Kundennetzwerk auszubauen. Hier helfen die NBank Capital und das Enterprise Europe Network (EEN).

Die NBank ist Partnerin im Enterprise Europe Network EEN, das mit über 600 Kontakt­stellen in mehr als 60 Ländern das weltweit größte Beratungsnetzwerk für KMU und Forschungseinrichtungen ist.

NBank Capital ist eine Tochtergesellschaft der NBank, deren Aufgabe es ist, niedersächsische Unternehmen in verschiedenen Phasen mit Beteiligungskapital zu unterstützen. Mit Isabel Sievers (Beteiligungsmanagerin NBank Capital) und Lisa Koscak (NBank) diskutieren die Geschäftsführer Finn-Maximilian und Christian Neyer über ihre Erfahrungen und den Möglichkeiten solcher Partnerschaften.

AGF22_thoss.png

REFERENTIN Lisa Koscak, Teamleiterin „Beratung International & Innovation“ der NBank

AGF22_thoss.png

REFERENTIN Isabel Sievers, Beteiligungsmanagerin bei der NBank Capital 

AGF22_thoss.png

REFERENT Finn-Maximilian Hillen, Geschäftsführer Sustainable Manufacturing GmbH

AGF22_thoss.png

REFERENT Christian Neyer, Geschäftsführer Stahlotec GmbH

05

Forenrunde I um 16.00 Uhr

BILDUNG
Komm auf den Azubi-Campus: Recruiting in Zeiten von Studienwahn und Fachkräftemangel

Wie finde ich geeigneten Nachwuchs für mein Unternehmen? – Diese Frage treibt Kleinstunternehmen ebenso wie Konzerne um. Wie kann man junge Menschen für eine Ausbildung und für sich gewinnen kann.

Spätestens seit der Fertigstellung des „KIND Campus“, an dem Hörakustiker und Augenoptiker ausgebildet werden, setzt die Firma KIND mit Sitz in Großburgwedel neue Maßstäbe bei der Gewinnung von Auszubildenden. Doch was gehört noch dazu, junge Menschen statt für ein Studium für eine Ausbildung zu begeistern? Und wie lässt sich verhindern, dass diese Begeisterung nach dem Ausbildungsstart verloren geht? Die Leiterin des Personalmarketings bei KIND, Isabella Kussmann, berichtet von ihren Erfahrungen und gibt Tipps, wie auch kleine Unternehmen ohne viel Kosteneinsatz Azubis gewinnen können.

AGF22_thoss.png

REFERENTIN Isabella Kussmann ist Expertin mit über 10 Jahren Erfahrung als Managerin und Beraterin für Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting. Sie leitet seit Anfang 2023 das Recruiting & Personalmarketing bei KIND GmbH & Co. KG. Sie verantwortet den gesamten Recruiting-Prozess mit über 300 Auszubildenden-Einstellungen jährlich.


AGF22_thoss.png

MODERATOR Alexander Grafe ist seit März 2023 für die Stiftung Niedersachsen­Metall tätig und verantwortet insbesondere die Bereiche Bildungspolitik und Öffentlichkeitsarbeit. Die von ihm betreuten Projekte widmen sich in erster Linie den Themenfeldern Fachkräftegewinnung und Berufsorientierung.

AGF22_thoss.png
AGF22_thoss.png

06

Forenrunde II um 18.00 Uhr

ARBEITSRECHT II
Neue hybride Arbeitswelt: Homeoffice – Fluch oder Segen?

Die Pandemie war ein Katalysator zur Flexibilisierung des Arbeitsorts und das Homeoffice für viele Betriebe die entscheidende Maßnahme zur Fortführung des Geschäfts. Warum aber ringen heute viele Unternehmen wieder um mehr Zusammenarbeit in Präsenz?

Das Homeoffice ist ein wichtiger Faktor in der Attraktivität als Arbeitgeber. Es hat aber langfristig Effekte auf Unternehmenskultur, Produktivität und Innovationskraft, welche immer stärker in den Fokus rücken. Neben juristischer Einordnung sowie betrieblichen Handlungsempfehlungen soll das Homeoffice in diesem Forum mit dem Anspruch evidenzbasierter Personalarbeit als Beitrag zum nachhaltigen Unternehmenserfolg kritisch diskutiert werden.

AGF22_thoss.png

REFERENT Dr. Mladen Petkovic ist Personalleiter der Robert Bosch GmbH in Hildesheim und seit über 20 Jahren in diversen nationalen und internationalen HR-Führungsaufgaben für die Bosch-Gruppe tätig. 

AGF22_thoss.png

REFERENTIN Sophie Thoss ist als Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007 bei den Arbeitgeberverbänden Hannover angestellt. Sie betreut Mitgliedsunter­nehmen im individuellen und kollektiven Arbeitsrecht. 

AGF22_thoss.png
AGF22_thoss.png

07

Forenrunde II um 18.00 Uhr

KOMMUNIKATION II
#Cooler Arbeitgeber: So nutzen Sie Social Media für Ihr Recruiting.

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden? – Durch Social Media. Immer mehr Bewerber suchen ihr Unternehmen in den Sozialen Netzwerken. In diesem Forum geben wir Ihnen Tipps und Beispiele für eine gelungene Präsentation auf Instagram und Co.

Wer Nachwuchs gewinnen will, muss auf Social Media aktiv sein. Aber wie präsentiert man sich dort, ohne sich zum Deppen zu machen? Wie generiert man spannende Inhalte mit wenig Aufwand? Wie nutzt man Hashtags sinnvoll? Und wie überzeugt man Mitarbeiter, auch ungewöhnliche Kampagnen zu unterstützen? Felicitas Kirchheim und Gerrit Wicht geben Einblicke in ihre Social Media-Arbeit bei nass magnet und haben viele wertvolle Tipps parat.

AGF22_thoss.png

REFERENTIN Felicitas Kirchheim hat Business Administration studiert und bei der ProGress GmbH als Veranstaltungsmanagerin gearbeitet. Seit 2023 verantwortet sie die Social Media-Präsenz der nass magnet GmbH in Hannover. 

AGF22_thoss.png

REFERENT Gerrit Wicht, Entwicklungsingenieur bei nass magnet GmbH

AGF22_thoss.png

MODERATORIN Isabel Link ist stellvertretende Pressesprecherin unter anderem für NiedersachsenMetall und die AGV Hannover

AGF22_thoss.png

08

Forenrunde II um 18.00 Uhr

ARBEITSWISSENSCHAFT II + X4B
Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI): So entlasten Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und arbeiten effizienter.

Überall werden die Vorteile von Digitalisierung und KI gepriesen. Aber wie helfen sie tatsächlich, Arbeitskräfte zu entlasten und als Unternehmen effizienter zu agieren? In diesem Forum lernen Sie die Möglichkeiten für Produktion und Verwaltung kennen.

Wie kann ich Digitalisierung und KI zielführend einsetzen? Welche Vorteile bieten sich vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels? Und wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Digitalisierung und KI? Diesen Fragestellungen gehen Prof. Matthias Schmidt, Geschäftsführer und Alexander Röhrs, COO bei der deepIng business solutions GmbH auf den Grund. Zudem geben Sie einen Ausblick darüber, was bislang mit KI im Produktionsumfeld bereits möglich ist. Unterstützt werden sie von Hermann Strathmann, Geschäftsführer der Erich Uhe GmbH, der seine Erfahrungen auf dem Weg zur „Papierlosen Fabrik“ teilt.

AGF22_thoss.png

REFERENT Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Matthias Schmidt, Leiter Institut für Fabrikanlagen und Logistik der Leibniz Universität Hannover und Geschäftsführer der deepIng business solutions GmbH

AGF22_thoss.png

REFERENT M. Eng. Alexander Röhrs, COO & Solution Engineer bei der deepIng business solutions GmbH

AGF22_thoss.png

REFERENT Dipl.-Ing. Hermann Strathmann, Geschäftsführer Erich Uhe GmbH – Feinmechanik 

AGF22_thoss.png

MODERATORIN Dr.-Ing. Sarah Majid Ansari, Geschäftsführerin der X4B Serviceagentur für die Wirtschaft GmbH

09

Forenrunde II um 18.00 Uhr

FACHKRÄFTERECRUITING
Sprechen Sie international? So rekrutiert man mit Social Media auch im Ausland.

Die Bevölkerung in Deutschland altert – und mit ihr die Fachkräfte. Engagierte Menschen aus dem Ausland zu rekrutieren, ist da naheliegend. Aber wie macht man mit Social Media auch im Ausland auf sich aufmerksam?

Der Fachkräftemangel zwingt Unternehmen, innovative Strategien in der Personalgewinnung zu entwickeln. Dabei rücken zwei Trends in den Fokus: die Nutzung von Social Media zur schnelleren Identifizierung passender Fachkräfte und die verstärkte Öffnung gegenüber internationalen Fachkräften. Doch was steckt hinter Social Media Recruiting? Worauf kommt es bei der Anwerbung ausländischer Fachkräfte, insbesondere aus Indien, an? Stefan Zammit, Geschäftsführer unter anderem von YES HR, und Prof. Dr. Manuel Vermeer erklären, wie Unternehmen auf ausländischen Arbeitsmärkten erfolgreich sein können.

AGF22_thoss.png

REFERENT Stefan Zammit, Geschäftsführer PRATCH GmbH sowie Geschäfts­führender Gesellschafter YES HR International GmbH 

AGF22_thoss.png

REFERENT Prof. Dr. Manuel Vermeer, Unternehmensberater Dr. Vemeer Consult

AGF22_thoss.png

MODERATOR Dr. Eike Frenzel, Leiter Kommunikation bei den Arbeitgeber­verbänden Hannover

AGF22_thoss.png

10

Forenrunde II um 18.00 Uhr

ZUKUNFTSFESTE ARBEITSKULTUR
Den „Generationen-Clash“ strategisch nutzen.

Das Engagement junger Menschen lasse zu wünschen übrig und die älteren Beschäftigten haben Angst vor neuen Herausforderungen: So lauten gängige Klischees zur Arbeitswelt. Mit empirischen Daten geht dieses Forum den Vorurteilen auf den Grund.

Wie lassen sich die Bedürfnisse der Generationen innerhalb der unternehme­rischen Strategie einbeziehen? Eine zukunftsfeste Arbeitskultur stärkt mit einem ganzheitlichen Ansatz das Engagement der Beschäftigten. Anhand echter anony­misierter Ergebnisse aus Unternehmensbefragungen wird im Forum diskutiert, wie echte Mehrwerte für das Unternehmen und für die Beschäftigten vom Boomer bis zur Generation Z geschaffen werden können.

AGF22_thoss.png

REFERENTIN Irene Stroot ist Geschäftsführerin der Demografieagentur für die Wirtschaft GmbH und der Transformationsagentur Niedersachsen GmbH. Im Auftrag der Sozialpartner begleitet sie Unternehmen in der Transformation mit dem Ziel ganzheitlich die Zukunftsfähigkeit zu sichern. Mit ihrer umfangreichen Expertise zum Thema innovative Lernkultur unterstützt sie Unternehmen, neue Wege für Weiterbildung zu gehen.

AGF22_thoss.png

MODERATORIN Friederike Nordmeyer ist Projektmanagerin und Organisationsentwicklerin bei der Demografieagentur für die Wirtschaft.

AGF22_thoss.png
AGF22_thoss.png
Forenrunde II
bottom of page